Windows Netzlaufwerk und Dienste

On 19. April 2012

Windows Dienste haben teilweise ein Problem damit, auf gemappte Netzlaufwerke zuzugreifen. Auch ein Ausführen als Netzwerkbenutzer schlägt oft fehl.
Um dieses Problem zu beheben gibt es folgenden Workaround beim Mappen des Laufwerkes. Alles was wir dafür benötigen ist das Tool PSExec aus der Sysinternals Suite, welche eigentlich auf jedem gut administrierten Server vorhanden sein sollte.

1. Öffnen einer mit erweiterten Berechtigungen ausgeführten cmd.exe (Run as administrator)

2. In den Sysinternals Ordner navigieren („cd c:Sysinternals“), mit folgenden Befehl öffnet sich eine Command Prompt als „nt authoritysystem“:
„psexec -i -s cmd.exe“
Der Schalter -i wird benötigt damit das Mapping mit dem User interagieren kann.

3. Erstellen eines dauerhaften Mappings mit dem SYSTEM-Account „net use z: servernamesharedfolder /persistent:yes“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.